Das Einmaleins der Erziehung

Welpen

Sozialisieren – Erziehen – Beschäftigen

Gerade in der sozial-sensiblen Phase sollten wir unseren Welpen positiv an möglichst viele verschiedene Reize sowie an die belebte Umwelt heranführen.
Miteinander mit Spiel und Spaß lernen
In Theorie und Praxis lernen wir unseren neuen Familienzuwachs kennen. Es werden bereits schon die Basissignale ( Sitz, Platz, Leinenführigkeit, Abruf und Abbruch ) spielerisch geübt und konditioniert. Hier wird schon der Grundstein gelegt für weitere Lebensphasen.

Junghund

Ab der 20. Lebenswoche wird aus unserem Welpen ein Junghund.
Er erweitert seinen Horizont, die erste Pubertätsphase beginnt, der Zahnwechsel wird abgeschlossen und unser Hund wird geschlechtsreif.
Mit liebevoller Konsequenz helfen wir ihm diese Entwicklungsphase zu überstehen. Das Grundtraining wird vertieft und so fern wir es möchten werden rassetypische Eigenschaften gefördert (z. B. Apportieren bei Retrievern ) Mit Abschluss des Grundtrainings beginnt das Aufbautraining und auf Wunsch die Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung.